Leben in der Arktis

Ostgrönland

Die Rückseite Grönlands

Ostgrönland

Die Ostküste Grönlands ist die am dünnsten besiedelte Region Grönlands. Nördlich der Siedlung Ittoqqortoomiit mit gerade einmal 370 Einwohnern liegt der größte Nationalpark unserer Erde. Er ist fast 2,5 mal so groß wie Deutschland. Es ist eines der größten Rückzugsgebiete für Eisbären, Moschusochsen und Wale. Seit 1990 berichte ich über diese Region und das Leben der Jäger und ihrer Familien.

Erste Schritte im Eis

Lehrjahre

Bevor ich eigene Touren an der Ostküste unternehmen konnte, musste ich lernen mich auf dem Packeis richtig zu verhalten und mit den extremen klimatischen Verhältnissen umzugehen. Dieses Wissen konnte ich nur von den einheimischen Jäger lernen. Ich verbrachte viele Wochen und Monate in der Region am Scoresbysund. Langsam wurden meine Touren größer und ich erkundete das Land mit Ski und Pulka.

Allein im Packeis

Mit Kajak und Hundeschlitten

Meine erste große Reise führte mich mit dem Kajak vor die Ostküste Grönlands. Ich folgte der Packeisgrenze und lebte über vier Wochen ausschließlich auf dem Eis. Dabei unterstützte mich Emil, mein grönländischer Freund. Ohne seine Hilfe und sein Wissen wären viele meiner Touren unmöglich gewesen.

Unterwegs mit einheimischen Jägern

Die lange Hundeschlittenreise

Mit Emil und seinen Freunden habe ich auch mein größtes Abenteuer erlebt. Ihr Alltag war für mich eine richtige Expedition. Ich begleitete die Jäger nicht als Fotograf, sondern als jüngstes Mitglied und war für das Füttern der Hunde und vieles mehr verantwortlich. Ich lernte mit Kälte, Hunger und Strapazen umzugehen. Es gab viele Probleme. Nach über acht Wochen kehrten wir zurück.

Die Helden der Arktis

Die Jäger von Ittoqqortoormiit

Bis heute ist der Hundeschlitten das Hauptverkehrsmittel an der Ostküste. Mit bis zu 17 Hunden gehen die Jäger auf ihre wochenlangen und oft über tausend Kilometer langen Jagdreisen. Sie folgen der Küste um Seehunde und Eisbären zu jagen, so wie es ihre Väter getan haben. Leider gibt es immer weniger Grönländer, die das Wissen und die Fähigkeiten für diese extremen Reisen besitzen. Damit geht auch das Wissen über die Tierwelt und die einzigartige Natur verloren.

Grönland - Leben in der Arktis

Die Reportage

Ostgrönland ist zu einem festen Bestandteil meines Lebens geworden. Es folgten zahlreiche Kajakexpeditionen im Scoresbysund. Bei einer dieser Kajaktouren hat mich das NDR begleitet. Dabei ist der Film “Mit dem Kajak durch Ostgrönland” für den Nordseereport entstanden. In meiner Bild- und Filmreportage “Ostgrönland” berichte ich über die letzten Jäger in der Arktis, meine Expeditionen und über die grandiosen Eislandschaften.