.

Startseite

Neuigkeiten

Bildreportagen

Bücher

Reisen

Links

Kontakt

Impressum

 

 

 

Bücher:

                     vergriffen

vergriffen

vergriffen
Neuauflage 2015 ?

Bücher bestellen...


Grönland - Erlebnisse mit Kajak und Hundeschlitten

186 S. davon 24 Farbseiten; Eigenverlag Egestorf, ISBN: 3-9809739-0-5, 15,00 Euro

"Die Ostgrönland-Beschreibung von Peter Fabel ist ein "Lesebuch" im besten Sinn. Eine ungewöhnliche Mischung aus Leitfaden und Erlebnisbericht. Selbst wenn man noch niemals in der Arktis war - nach der Lektüre dieses Reiseberichts packt einen die Abenteuerlust. Man möchte Peter Fabel folgen, auf seinen einsamen Kajaktouren entlang der Eiskante. Was der sympathische Abenteurer dort sucht und findet, hat er in seinem Buch eindringlich beschrieben - was man selbst dort aufspüren möchte, muss jeder mit eigener Sehnsucht definieren. Die Arktis formt jeden, der sie
jemals betritt...

"Kritik von Peter von Sassen NDR Redakteur "Nordseereport"

(Zwei Jahre nach dieser Kritik entstand die NDR Fernsehreportage "Mit dem Kajak durch Ostgrönland) 

 

> Gefangen vom Banne der Arktis <

Mit diesem norwegischen Sprichwort beschreibt der Reisejournalist Peter Fabel sich selbst. Seine erste Grönlandreise 1990 entzündete die Faszination für die größte Insel der Welt. Etliche Reisen und Expeditionen nach Grönland folgten in den darauffolgenden Jahren. Fabel bereiste die Küste Ostgrönlands zu allen Jahreszeiten mit den unterschiedlichsten Transportmitteln, sowohl allein als auch mit einheimischen Jägern. Im Buch sammelte er Reportagen seiner unvergesslichen Reisen durch Ostgrönland, das im Vergleich zum Westen der ungastlichere Teil der Insel ist. Von insgesamt fast 60.000 Einwohnern wohnen weniger als 5.000 an der Ostküste. Fabels Reisebeschreibungen sind durchdrungen von tiefgreifenden Respekt für die genauso unberechenbare wie atemberaubende Natur der arktischen Wildnis. Beim Lesen wird schnell deutlich, dass der Autor sich nicht nur für die extremen Naturerlebnisse gerne in Grönland ist. Er will auch möglichst viel über die einheimische Bevölkerung und ihre Lebensgewohnheiten erfahren.  Ansonsten enthält das im Eigenverlag erschienene Buch nützliche Informationen über die Geschichte der Insel und ihre Einwohner. Ein angenehmes Leseerlebnis nicht nur für Ostgrönlandreisende. (cv)

aus NORDIS - Nordeuropa - Magazin 1/05


- NICHT MEHR LIEFERBAR -

Island -  Zwischen Traum und Wirklichkeit

156 Seiten.; Eigenverlag Hamburg 2001, ISBN: 3-00-009786-4, 13,00 Euro

Wieder mal gelingt im Selbstverlag etwas, was den etablierten Reiseliteraturlieferanten so schwer fällt. Ein locker geschriebenes Buch, in dem neben sachlicher Information - nicht mehr als nötig (wer braucht denn noch die 250ste Blockbilddarstellung des Mittelatlantischen Rückens?) – kurze Reportagen ungewöhnlicher Reiseabenteuer gemischt sind mit Berichten aus dem täglichen Leben Islands. Biker, Allradfahrer, Wanderer, Kajakfahrer und nicht zuletzt Pferdeliebhaber werden alle etwas in diesem Buch finden, ohne dass nur die Klischees bedient werden. Besonders nett: die Mückenleichen im "Mývatn" Kapitel und Húseyamóris Schabernack. Das preiswerte und empfehlenswerte Buch kann direkt bei den Autoren bestellt werden.

 Kritik von Dieter Graser  

Peter Fabel und Mareike Bollhorn schrieben ein besonderes Buch über Island. Die sportlichen Autoren paddeln, radeln, reiten, fahren und fliegen durch das raue Land und nehmen den Leser mit auf ihre abenteuerlichen Touren.

Die gute Beobachtungs- und Erzählgabe der Schreiber macht es zum Vergnügen, sie auf ihren Reisen durch Island zu begleiten. Historische und geologische Daten sowie aktuelle Informationen über Politik, Kultur und Gesellschaft sind farbig mit den Reiseberichten verwoben. Der Leser lernt manches über Geysire und Elfen, das touristische Leben in Reykjavik und die Einsamkeit der Fjorde und Gletscher ohne sich jemals belehrt zu fühlen.

  Die Schilderungen der Reisen sind so genau und lebendig, dass man den Geruch kochender Suppe oder die Schwefelfahne eines Vulkans fast selbst zu riechen vermeint.

Kritik von Regine Diepold     


- NICHT MEHR LIEFERBAR -

Pferde der nordischen Götter

Islandpferde - ein Rasseporträt

95 Seiten, Farbe, Cadmos Verlag, Format 25 x 27,5 cm, gebunden

ISBN:3-86127-434-5, 29,95 Euro

Seine Beliebtheit verdankt das Islandpferd auch den vielseitigen Einsatzmöglichkeiten - vom zuverlässigen Freizeit- und Familienpferd bis hin zum temperamentvollen Fünfgänger für Turnierreiter.

Ein informatives und umfangreiches Rasseportrait über das Islandpferd und seine Besonderheiten mit hervorragenden Fotografien.

Aus dem Inhalt:

  • Geschichte und Entwicklung des Pferdes auf Island

  • Rassetypische Merkmale

  • Die einzelnen Gangarten

  • Vom Decken bis zur Fohlengeburt

  • Aufzucht

  • Vielseitige Nutzung

  • Artgerechte Haltung; Offenstall, Paddock, Weide 

  • Fütterung

Die Autoren:

Dr. Mareike Bollhorn reitet seit ihrer Kindheit und besitzt seit über 20 Jahren Islandpferde. Sie verbrachte viele Monate auf Island und lernte die Pferde in ihrem Heimatland kennen. Heute arbeitet sie als Tierärztin in eigener Praxis mit Schwerpunkt Akupunktur und Chiropraktik für Pferde. 

Sonja Holstein ist Kulturwissenschaftlerin. Auch sie reitet seit ihrer Kindheit Islandpferde; daneben ist sie in der Dressurreiterei auf Großpferden ausgebildet. Sie verbucht zahlreiche Erfolge auf Islandpferdeturnieren und arbeitet gegenwärtig als Bereiterin und Ausbilderin von Islandpferden.


- NICHT MEHR LIEFERBAR -

Island - Feuerinsel am Polarkreis

112 Seiten, mit 160 Abbildungen, Bruckmann Verlag, Format 29,7 x 24,00 cm,

gebunden mit Schutzumschlag, ISBN: 3-76544-195-3,  24,95 Euro

München – 09/2005] Wer nach Island reist, kann vor allem eines erleben – Natur pur. Auf der Insel nahe dem Polarkreis stehen atemberaubende Landschaften im Mittelpunkt jeder Reise: feucht fauchende Geysire, tosende Wasserfälle, blubbernde Schlammquellen, gewaltige Gletscher, heiße Quellen, Vulkane und endlose Lavawüsten. Doch das sind nur einige wenige Höhepunkte der abwechslungsreichen Insel. Der neue Bildband "Island" (Bruckmann Verlag) stellt das junge Land am Rande der Arktis vor.

Peter Fabel, Mareike Bollhorn und Achim Sperber sind ausgesprochene Island-Kenner. Jeder von ihnen hat viel Zeit auf der Feuerinsel nahe dem ewigen Eis verbracht. Ihre unterschiedlichen Eindrücke ergänzen sich in diesem Bildband zu einem umfassenden Porträt mit kenntnisreichen Texten und imposanten Fotografien. Sie stellen das Leben der nur 290.000 Inselbewohner vor, deren Lebenserwartung mit zu den höchsten der Welt gehört, und die mit Stolz auf eine gewinnbringende Fischindustrie sowie führende wissenschaftliche Projekte in Sachen Genforschung und Umwelttechnik blicken. Auch der zunehmende Tourismus trägt zum hohen Lebensstandard bei. Detailliert vermitteln die Autoren einen Einblick in Entstehung und Geschichte der Insel, in Fauna und Flora. Sie spannen einen Bogen vom pulsierenden Leben in der Hauptstadt Reykjavik über ganz Island bis in die Hochebenen. Zu jeder Region schlagen die Autoren zudem die fünf wichtigsten Sehenswürdigkeiten vor. Ein ausführlicher Reiseteil von A bis Z erleichtert die Reiseplanung und bereitet bestens vor auf das Land zwischen Lava und Eis, zwischen Schafabtrieb und moderner Kunst.